Liebe Kollegen, Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der IGBCE-WOG Boxberg,

 

ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu, und während unser Vereinsleben Corona-bedingt ruht, bietet sich die Gelegenheit, in Ruhe auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Als Erstes möchte ich an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön aussprechen: Dem gesamten Vorstand, sämtlichen aktiven Vereinsmitgliedern, von denen stets Unterstützung und Rückendeckung zu spüren war und die uns in dieser schwierigen Zeit unterstützt haben. Ihr habt uns das Leben angenehmer gemacht, uns gezeigt, dass unser Engagement nicht vergebens ist. Und besonders möchten wir unserem Finanzier Volker Hänsel danken, verantwortlich für die gesamten Vereinsfinanzen, vom Budget über Rechnungslegung bis hin zum Jahresabschluss. Durch Lehrgänge und viele Neuerungen die bei weitem nicht immer erfreulich waren hat er letztlich den kühlen Kopf bewahrt und uns durch diese turbulente Zeit manövriert.

 

 

Turbulent. Ich möchte bei diesem Ausdruck bleiben, um das vergangene Jahr zu charakterisieren. Nach einem guten Start im Februar mit unserer Verkehrsteilnehmerschulung und den bestens geräucherten Forellen vom Benjamin Robel in Nochten kam mit Covid-19 und dem Lockdown der erzwungene Abbruch aller Wohnortsgruppen Aktivitäten. Eine Entscheidung, der viel Unsicherheit im Vorstand vorausgegangen war. Und auch wenn der Lockdown durch die erzwungene »Entschleunigung« den Stress etwas zu reduzieren vermochte, so blieb die Unsicherheit und Ungewissheit lange bestehen – und tut es letztlich wieder.

Im September konnten wir unsere Veranstaltungen langsam wieder aufnehmen, so dass wir – als Pilotprojekt - unsere schöne Radtour in unsere wundervolle Umgebung von Schleife durchführen konnten. Wir dachten wir können wieder starten, selbstverständlich mit Schutzkonzept. Zuversichtlich begannen wir im Oktober unsere Vorstandswahl zu organisieren und durchzuführen. Der erneute Lockdown light auf unbestimmte Zeit zwingt uns wieder zur Ruhe. In Telefongesprächen können wir uns verständigen, sodass dieser Gruß an euch möglich ist.

 

Wir haben in den kommenden Wochen nun einerseits die Möglichkeit, neue Kraft zu schöpfen und folglich im nächsten Jahr mit neuem Elan und besserem Angebot wieder zu starten. Etwas, worauf wir uns in der steten Hoffnung, die schwierige Situation um Covid-19 möge bald vorbeigehen, bereits heute freuen. Es wird wahrscheinlich mit unserer Mitgliederversammlung und Bowling beginnen. Aber das ist noch Zukunftsmusik.

 

Die Vorstandsleitung hat unser Stellvertretender Vorsitzender Peter Wenzel übernommen, da Bernd Eisoldt aus gesundheitlichen Gründen bis zu seiner Genesung darum bat. Wir wünschen Bernd viel Kraft und gute Genesung.

 

Wenn Du Fragen oder eigene Ideen hast oder jemanden kennst, der interessiert sein könnte, so wende Dich bitte ungeniert an den Vorstand– wir freuen uns auf Deine Kontaktaufnahme!

 

 

Turbulenzen hin, Schwierigkeiten her: Wir gehen zuversichtlich und schwungvoll auf ein neues Jahr zu, das sicherlich wieder viele Überraschungen für uns bereithalten wird. Hoffen wir, dass es sich dabei um positive oder wenigstens neutrale handeln möge! In diesem Sinne wünsche ich Euch und Euren Liebsten im Namen der gesamten Vereinsleitung schöne, besinnliche und insbesondere gesunde Vorweihnachts- und Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins Neue Jahr, für selbiges alles Gute – und natürlich stets: Glück auf!

Im Namen des Vorstandes: Daniela Bendel